Imkerei Böhm

Honig aus dem Harzvorland
 
 

Oxalsäurebehandlung

Die Behandlung mit Oxalsäure dient als Winterbehandlung. Sie wird bei

Außentemperaturen von mehr als 5 °C im Dezember durchgeführt. Zuvor
sollte aber eine dreiwöchige Frostperiode voraus gegangen sein, denn
dasVolk muss brutfrei sein! Die Behandlung mit Oxalsäure darf
maximla einmal
angewendet werden, dar sonst große Verlust auftreten können.
 
Durchführung:
1.Man nehme 500g normalen Zucker, 500ml handwarmes Wasser.
Beides zusammen kippen und umrühren bis sich der Zucker aufgelöst hat.

2.Nun aus der Zuckerwasserlösung 500ml abmessen. (Der Rest
wird nicht mehr benötigt.)

3.In die 500ml Zuckerwasserlösung wird nun 17,5g Oxalsäurepulver
eingegeben. Nun die Lösung umrühren, bis sich alles aufgelöst
hat. ( Dabei Handschuhe und Schutzbrille tragen.)
  • Nun die noch warme Lösung mit einer Spritze oder einem andern Hilfsmittel aufziehen.
  • Jetzt die warme Lösung gleichmäßig über die Warbengassen träufeln.
  • Gassen in denen wenig Bienen sind werden nicht so stark beträufelt wie Gassen mit vielen Bienen.
 
Dosierung:
50ml Oxalsäurelösung für starke Völker
40ml Oxalsäurelösung für mittelstarke Völker
30ml Oxalsäurelösung für schwache Völker

Die angemischte Lösung reicht für 10 starke Völker

3.12.13 19:40

Letzte Einträge: Bioimkerei, Fluglöcher sichern, Die Varroamilbe , Der Winter

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen